Evangelische Jugend Bockhorn jetzt unterstützen!


Suche Menü

Stein für Stein dem Ziel entgegen

VAREL_BOCKHORN_ZETEL_1_818e8b74-ce93-495b-8ac4-352a679612f3--572x337Unter dem Motto „Ein Zeichen für die Ewigkeit“ wirbt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Grabstede/Bockhorn um Unterstützung. Der Grund: Das Gemeindehaus in Grabstede ist zu klein, vor allem die Jugendgruppe hat viel zu wenig Platz. Ein weiterer Raum soll die Situation entzerren. Bislang fehlt jedoch das Geld.

„Seit Jahren träumen wir davon, in Grabstede einen zusätzlichen Gruppenraum zu bekommen, der speziell für Jugendliche und jüngere Gruppen eingerichtet ist“, sagt Kreisjugenddiakon Johannes Maczewski im Gespräch mit der NWZ. Bislang gibt es in dem vor 45 Jahren erbauten Gemeindehaus an der Theilenmoorstraße 10 in Grabstede nur einen Saal und einen davon abgetrennten Raum. Ob Krabbelgruppe oder Jugendarbeit, alle müssen sich seit Jahren mit den beengten Verhältnissen arrangieren. Die Jugendband hat gar keinen Platz. Sie muss auf andere Räume ausweichen und probt in einer Ferienwohnung. Das Haus platze aus allen Nähten, sagt der Jugenddiakon.

Den ganzen Artikel gibt es auf der Webseite der Nordwest Zeitung.

Bild und Text: Melanie Jepsen, Redaktion Friesland (NWZ)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.